Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Gemeinsame Wege

Forschen Universität

Alumni-Vorstandsvorsitzender Ralph Zettl, TU-Rektor Harald Kainz, Rektorin Christa Neuper, NAWI Graz-Dekan Martin Mittlbach, alumni UNI graz-Geschäftsführerin Beatrice Weinelt, Netzwerk-Leiter Thomas Schweitzer, Wolfgang Wallner, Leiter des alumni-Vereins der TU Graz, und Netzwerk-Leiter Ferdinand Hofer (v.l.)

Molekulare Köstlichkeiten aus der Küche des Offenen Labors.

Auftakt des NAWI Graz Alumni-Netzwerks

Jubeljahr für NAWI Graz: Zusätzlich zum 10-jährigen Jubiläum darf die erfolgreiche Kooperation von Uni Graz und TU Graz 2014 einen weiteren Meilenstein feiern. Mit der Einrichtung eines interuniversitären NAWI Graz Alumni-Netzwerks wird ab sofort nicht nur die Ausbildung von Studierenden, sondern auch die Betreuung der AbsolventInnen gemeinsam koordiniert. Feierlich eröffnet wurde das Netzwerk am 13. März im neuen Chemiegebäude der Uni Graz.


Rektorin Christa Neuper, die gemeinsam mit Harald Kainz, Rektor der TU Graz und NAWI-Graz-Dekan Martin Mittelbach die Begrüßungsworte an die rund 100 Gäste richtete, freute sich über den Beginn einer neue Erfolgsstory im Rahmen von NAWI Graz. Für TU Graz-Rektor Harald Kainz war die Auftaktveranstaltung des Netzwerks – neben der Eröffnung des neuen Chemiegebäudes – das bereits zweite Geburtstagsgeschenk zum zehnjährigen Jubiläum von NAWI Graz, ein weiteres Puzzleteil, das  - so wie die Kooperation selbst - in den nächsten zehn Jahren zu wachsen und zu glänzen beginnen wird.


In dieselbe Kerbe schlug NAWI-Graz-Dekan Martin Mittelbach: „Für eine so erfolgreiche Kooperation wie NAWI Graz ist es wichtig, nach außen getragen zu werden. Die Eröffnung des gemeinsamen Netzwerks ist somit eine logische Konsequenz der NAWI Graz-Entwicklung.“

Was erreicht werden kann, wenn Kompetenzen gebündelt werden, zeigten Kurzvorträge aus den fünf NAWI-Graz-Bereichen - BIOSCIENCE, CHEMISTRY, ESES, MATHEMATICS und PHYSICS - die jeweils von einer/m  WissenschafterIn der Uni Graz und der TU Graz präsentiert wurden.
Durch den spannenden Abend führte ORF-Moderator Werner Ranacher, der auch die neuen Leiter des Netzwerks,  Ao.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Ferdinand Hofer, Leiter des Instituts für Elektronenmikroskopie und Nanoanalytik der TU Graz, und  Dr. Thomas Schweitzer, Leiter des Büros der NAWI Graz Dekane, vorstellte.


Einen entspannten Ausklang fand der gelungene Auftakt mit molekularen Köstlichkeiten, die Dr. Fritz Treiber mit seinem Team aus der Küche des Offenen Labors der Uni Graz kredenzten.




Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.