Beginn des Seitenbereichs: Unternavigation:

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Neuigkeitensuche

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Gold für das NAWI Graz IGEM Team

Das Siegerteam beim Giant Jamboree in Boston (c) IGEM NAWI Graz Team

Mit einem Projekt zur Früherkennung der Bienenkrankheit Amerikanische Faulbrut (zweithäufigste Todesursache bei Bienen, nach der Varroamilbe) trat das interuniversitäre NAWI Graz IGEM Team bei der heurigen Ausgabe der International Genetically Engineered Machine Competition in Boston an.

Aktuell ist es so, dass die Analyse eines möglichen Befalls der Amerikanischen Faulbrut in einem Bienenstock 3-4 Wochen beansprucht, dementsprechend wenig Handlungsoptionen (Quarantäne/Vernichtung) verbleiben. Über das Projekt wurde ein Biosensor entwickelt, mit dem ImkerInnen selbst Messungen durchführen können und sofort ein Ergebnis erhalten. So können sie viel rascher handeln (zb Bienen umsiedeln) und eine mögliche Quarantäne/Vernichtung der Bienen verhindern. Die Ergebnisse sind auf einem Poster zusammengefasst

Mit diesem zukunftsweisenden Projekt erreichte das NAWI Graz IGEM Team:

  • Gold-rating für das Projekt
  • Award für das best overgraduate diagnostics project
  • Award für die best overgraduate human practices zusammen mit EPFL und Exeter
  • Nominierung mit 4 anderen Teams für best presentation
  • Nominierung mit 4 anderen Teams für best poster

Das ist das beste Ergebnis aller österreichischen Teams die jemals an iGEM teilgenommen haben.

NAWI Graz gratuliert besonders herzlich zu diesem großartige Ergebnis!

 

Ende dieses Seitenbereichs.
Zur Übersicht der Seitenbereiche.